SituationGeschädigteInfopoolNewsPresseImpressumKontakt
Die Medien ( auszugsweise )

Obwohl die Deutsche Telekom AG durch Entzug ihrer Werbungs- und Anzeigenschaltung einen nicht unerheblichen Druck auf Medien ausüben könnte, bringen engagierte Journalisten immer wieder kritische Berichterstattungen zu dem Thema Deutsche Telekom AG.

Hierzu stellvertretend einige Presseartikel:
Die Medien (auszugsweise)

WirtschaftsWoche vom 12. April 2008
Kämpfer für Kleinanleger
Gesamter Artikel als PDF-Format hier zum downloaden.

Südwestrundfunk, Report Mainz, Sendung vom 24. Juni 2002
Hans Eichel hat ein Problem. Dem Bundeshaushalt fehlt in den nächsten Jahren ein dreistelliger Milliardenbetrag. Sie haben richtig gehört: Es geht um ein dreistelliges Milliardenloch!
Gesamter Artikel als PDF-Format hier zum downloaden.

Saarbrücker Zeitung, Nr. 122, vom 29./30. Mai 2002
Dunkle Wolken über dem Sonnyboy
Telekom-Chef Sommer erntete Pfiffe und Buhrufe – Der Bund als Mehrheitseigner steht hinter dem angeschlagenen Manager
Die Aktionäre der Telekom schwanken auf der Hauptversammlung zwischen Spott und Wut: Weniger der Absturz des Aktienkurses als vielmehr die satte Gehaltserhöhung für den Vorstand sorgte für Ärger. ...“

Handelsblatt, Nr. 101, vom 29. Mai 2002
Tag der Abrechnung mit Ron Sommer
Die Dividende schmilzt, der Kurs stürzt ab, dafür wachsen die Vorstandsbezüge ungehemmt – Ron Sommer hatte einen schweren Stand bei den 9000 Telekom-Aktionären. ...“

DFI-Report-Artikel Nr. 30/02, Seite 3
Viele peinliche Fragen an Doktor Sommer
Die Aktionäre der in Bonn domizilierten Deutschen Telekom AG (DTAG) haben nur noch wenig Freude an ihren Papieren.
Gesamter Artikel als PDF-Format hier zum downloaden.

Saarbrücker Zeitung, Nr. 117, vom 23. Mai 2002
Druck auf Sommer nimmt zu
„Kurz vor der Hauptversammlung am kommenden Dienstag hat Telekom-Chef Ron Sommer öffentlich nur noch wenig Rückhalt. 44 Prozent der Deutschen wollen nach einer vom Magazin Focus-Money veröffentlichten Umfrage, dass er seinen Hut nimmt. ...“

Handelsblatt, Nr. 97, vom 23. Mai 2002
Sommers letzte Bastion bröckelt
„Neue Hiobsbotschaft aus Bonn: Das Festnetzgeschäft der Telekom schwächelt. Die Anleger kehren der T-Aktie scharenweise den Rücken. Nur mit ihrer Hochzinsanleihe lockt die Telekom noch Investoren. ...“

Handelsblatt, Nr. 97, vom 23. Mai 2002
Wenn die Cash-Cow streikt
„Die T-Aktie entwickelt sich zu einem Investment für Masochisten. Der Kurs fällt und fällt, und vermutlich haben inzwischen viele Anleger schlicht Angst, sogar den niedrigen Preis von knapp über 12 Euro als Einstiegskurs anzusehen: ...“

Handelsblatt, Nr. 90, vom 13. Mai 2002
Talfahrt der T-Aktien findet kein Ende
„Hiobsbotschaften bei dem angeschlagenen US-Riesen Worldcom, Ermittlungen der Europäischen Kommission gegen die Deutsche Telekom und schlechte Nachrichten aus der Branche lassen den Kurs der T-Aktie auf ein Allzeittief stürzen. An der geplanten Milliarden-Anleihe halten die Bonner aber bislang fest. ...“

Saarbrücker Zeitung, Nr. 107, vom 10. Mai 2002
Brüssel übt Druck auf Telekom aus
„Die Deutsche Telekom bekommt Druck aus Brüssel: Die EU-Kommission leitete ein Prüfverfahren gegen den Bonner Telekommunikationsriesen ein, weil dieser seine Markt beherrschende Stellung in der Bundesrepublik missbraucht und dadurch den Wettbewerb behindert habe. ...“

Handelsblatt, Nr. 85, vom 3./4. Mai 2002
Telekom-Aktienkurs fällt auf Allzeittief
„Die Aktien der Deutschen Telekom sind gestern auf ein Allzeittief auf Tages-Schlusskursbasis gefallen. Bei hohen Umsätzen gab der Kurs zeitweise 6 % auf 13,83 Euro nach. ...“

Börse-Online, Nr. 10, vom 28. Februar 2002
Ron Sommer im Rückwärtsgang
„Der gescheiterte Verkauf der Kabelnetze an Liberty sowie die mögliche Verschiebung des T-Mobile-Börsengangs bringen den geplanten Schuldenabbau in Gefahr. ...“

Handelsblatt, Nr. 246, vom 20. Dezember 2001
Immobilien belasten Ergebnis der Telekom noch stärker
„Die Telekom macht reinen Tisch: Das Unternehmen korrigiert den Wert seines Immobilienvermögens erneut nach unten und will damit die Diskussion um seinen Grundbesitz beenden. ...“

Handelsblatt, Nr. 165, vom 28. August 2001
Unfaire Deals – Telekom verprellt Kleinaktionäre
„Die T-Aktionäre brauchen dieser Tage wahrhaftig eiserne Nerven. Seit Wochen gibt sich die Deutsche Telekom alle Mühe, den letzten Kredit zu verspielen, den die heftig beworbene T-Aktie als Volksaktie noch hatte. ...“

Saarbrücker Zeitung, Nr. 156, vom 9. Juli 2001
Staatsanwalt ermittelt gegen Telekom
„Die Deutsche Telekom AG hat den Verdacht zurückgewiesen, das Vermögen ihrer technischen Anlagen sei in den Bilanzen deutlich überbewertet. ...“

Handelsblatt, Nr. 71, vom 10. April 2001
Telekom rechnet nicht mit Prozess
„Der Finanzvorstand der Deutschen Telekom AG, Karl-Gerhard Eick, will bei der Staatsanwaltschaft Bonn die Einstellung des Verfahrens wegen des Vorwurfs der Bilanzfälschung gegen Telekom-Vorstand und Aufsichtsrat erreichen. Die Immobilien sind nach seinen Worten zu jedem Zeitpunkt richtig bewertet worden. ...“

Handelsblatt, Nr. 243, vom 15./16. Dezember 2000
Sammelklagen gegen Deutsche Telekom
„Die amerikanischen Anwaltskanzleien Harvey Greenfield und Milberg Weiss Bershad & Lerach verklagen die Deutsche Telekom im Namen der amerikanischen Anleger. Die Telekom habe den amerikanischen Anlegern im Börsenprospekt zum dritten Gang an den Kapitalmarkt im Juni wichtige Informationen vorenthalten, heißt es in der Milberg-Anklage. ...“

Wichtige Informationen Online

Hier finden Sie weitere Informationen im Internet:

DFI-Gerlach Report
http://www.dfi-report.de

FINANZtest
http://www.finanztest.de

Bund der Kapitalanleger e. V.
http://www.bund-der-kapitalanleger.de

Diverse Online-Tageszeitungen und Magazine (z. B. Handelsblatt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Manager Magazin, Börse Online etc.)